Verborgen hinter blühenden Sträuchern und immergünen Gehölzen liegt verträumt das

Gartenparadies Hohenstein

Bild

Den Traum für einen schönen Blumengarten zur Erholung, und als Ausgleich zum Berufsleben erfüllten wir uns 1993 mit der Auflösung unseres mit Weinreben bepflanzten Grundstückes. Ohne große gärtnerische Kenntnisse, versuchte ich das Gelände das nun ohne jegliche Pflanze vorhanden war, in ein Gartenparadies zu verwandeln. Es sollte ein kleiner Blumengarten – das Wort “ Stauden „ kannte ich damals noch nicht, eine Ecke für Gemüse sowie eine Wiese mit Obstbäumen und dazugehörigem Gartenhäuschen werden. Der Garten wurde nach keinem gezeichneten Plan angelegt sondern ist immer nach und nach durch neue Ideen und die große Sammelleidenschaft entstanden, frei nach dem Motto „Hab Pflanze, kommt Beet „ So habe ich im Lauf der Jahre eine umfangreiche Hostasammlung mit über 150 verschiedenen Arten und Sorten die in einem dafür extra angelegten Beet sowie in vielen Töpfen und alten Zinkwannen im Garten verteilt sind, zusammengetragen. Weitere Sammlerpflanzen sind die Elfenblumen, Epimedium, und Farne, gerade diese Pflanzen haben für mich einen großen Gartenwert, da pflegeleicht, und an vielen Standorten einsetzbar. Mit den Jahren entdeckte ich die Liebe zu besonderen Gehölzen, dafür legte ich extra das „Talbeet „ an. So habe ich inzwischen eine große Viburnumsammlung, Amelanchier, Sorbus, Deutzien, Ahorn, Hortensien und Clematis. Bei der Auswahl achte ich besonders darauf dass diese Sträucher im Herbst den Garten in ein leuchtendes Farbenmeer verzaubern.

Veranstaltungen 2017
  1. 24. Juni 18 Uhr Mittsommernacht im Garten Hohenstein
    An einem lauen Sommerabend eintauchen in die von Fernsehgärtner Volker Kugel nannte "gezähmte Wildnis".
    Mitglieder des Heimatvereins werden mit einem bäuerlichen Laienspiel aus Tutschfeldens Geschichte diesen Sommerabend bereichern.
  2. 9. Juli 10 Uhr Gottesdienst im Grünen, unter Mitwirkung vom Kirchenchor Tutschfelden und Posaunenchor Broggingen.
  3. 16. Juli von 13- 18 Uhr Offene Gartentür, eine Aktion des Landratsamtes Emmendingen. Eintritt frei
Bild

So finden Sie zu uns:

Wenn Sie von der Autobahn A5 Ausfahrt Herbolzheim kommen, sehen Sie das Hinweisschild "Golfpark". An der Aral Tankstelle halten sie sich Richtung Tutschfelden und Golfpark. Direkt am Garten auf dem Grünstreifen sind einige Parkplätze vorhanden, sie können jedoch auch beim Golfclub parken und die 600m zu Fuß gehen.
Der Garten befindet sich nicht am Wohnhaus, sondern mitten im Golfpark Breisgau, in Herbolzheim - Tutschfelden.

Berichte über den Garten finden Sie in folgenden Zeitschriften:
  1. "Gärtnern leicht gemacht" September 2004
  2. "Mein schöner Garten" August 2007
  3. "Landlust" September/Oktober 2009
  4. sowie im Buch:"Gärten und Grüne Oasen" von Evelyn Thieme
  5. "Gezähmte Wildnis" Bericht in der Mediathek vom SWR